Share Peace - Frieden vervielfältigen

Frieden, Gerechtigkeit und Entwicklung gehören zusammen. Hierzu bildet das Projekt "Share Peace – Frieden vervielfältigen" fort. Zielgruppen sind ehren- oder hauptamtlich in der Bildungsarbeit tätige Menschen in Nordrhein-Westfalen: in der Eine-Welt- oder Friedensarbeit, an Schulen, in Jugendgruppen, Volkshochschulen, Städtepartnerschaften u.a.m.

In den von uns angebotenen Fortbildungen geht es u.a. darum: Wie kann ich den Zusammenhang zwischen dynamischen Konflikten, Krieg, Frieden und nachhaltiger Entwicklung in Bildungsarbeit und Unterricht ansprechend vermitteln? In den Kursen werden Inhalte gemeinsam erarbeitet, Methoden praktisch ausprobiert und Bildungsmaterialien vorgestellt. Formate reichen von Wochenendseminaren über Tages- bis zu Abendveranstaltungen.

Zentraler Bestandteil des Projekts ist der Selbstlerner*innen-Onlinekurs Zivile Konfliktbearbeitung.

Das Projekt wird finanziert von der Stiftung Umwelt und Entwicklung in NRW.

Hier gehts zur Projekthomepage

Friedensbildung strukturell und politisch verankern

21.07.2021
Das fordert das Bundesweite Netzwerk Friedensbildung . Hierzu hat das Netzwerk das Papier Positionen zur Stärkung der Friedensbildung in der schulischen und außerschulischen Bildung veröffentlicht. Das Papier stellt im Wahljahr Friedensbildung als „gesamtgesellschaftliche Aufgabe“ heraus. Sie ermögliche die Entwicklung von Kompetenzen zu einem „konstruktiven und zivilen Umgang in innergesellschaftlichen und internationalen Konflikten“. Benötigt würden Personelle und finanzielle Ressourcen, Verankerung in schulischen Curricula und der Lehrer*innen-Ausbildung, Institutioneller Rahmen in...Weiterlesen

Theater der Unterdrückten: ein Workshop für Kinder von 12-14 Jahren

28. August 2021 - 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ein Workshop zum Theater der Unterdrückten

Im Bus wird eine Mitschülerin von einem Erwachsenen blöd angemacht. In solchen Situationen sind wir oft hilflos und wissen nicht wie wir helfen können ohne uns selbst in Gefahr zu bringen. Bei unserem Theaterworkshop arbeiten wir mit euch an Konflikten die ihr selber erlebt habt. Das können schwierigen Situationen an eurer Schule, in der Familie oder in der Öffentlichkeit sein. In kleinen Sketches probieren wir all eure Lösungsideen aus. Ihr lernt, wie ihr euch in Zukunft in solchen Situationen verhalten möchtet.

Kleines Theater am Weingarten
Minden
Deutschland

Rassistische Aussagen in Initiativen, Vereinen oder ähnlichen Arbeitssettings. Ein Workshop für solidarische Zugänge

26. Mai 2021 - 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Ausschnitt: Weltmauer Minden

Mit unserer Arbeit in Vereinen oder Initiativen stehen Engagierte für Menschenrechte und Gerechtigkeit ein. Es uns ein Anliegen, Menschen bei bürokratischen Hürden oder Anfeindungen zur Seite zu stehen. Wir engagieren uns für faire Handelsbeziehungen zu Ländern des globalen Südens oder organisieren solidarische Unterstützung im Alltag.

online
Deutschland

Seiten