Der Bund für Soziale Verteidigung - BSV

Über uns

Der Bund für Soziale Verteidigung wurde nach einer großen Tagung zum Thema Soziale Verteidigung in Minden 1988, an der rund 1.000 Menschen teilnahmen, 1989 gegründet. Beteiligt an der Gründung waren Persönlichkeiten der Friedensbewegung wie Petra K. Kelly und Prof. Dr. Theodor Ebert und Organisationen wie u.a. der Versöhnungsbund, Pax Christi und Ohne Rüstung Leben. Meilensteine bei der Entwicklung des BSV waren die Kampagne "Bundesrepublik ohne Armee" nach 1989, das Balkan Peace Team (1993-2001), die Konzeptionierung des Zivilen Friedensdienstes in den 1990er Jahren und die innergesellschaftliche Kampagne "Wege aus der Gewalt".

Neben der Geschäftsstelle in Minden engagieren sich die 450 Einzelmitglieder und 40 Mitgliedsorganisationen im Vorstand und fünf bundesweiten Arbeitsgruppen. Etwa 1000-1500 Menschen unterstützen uns mit ihrer Spende.

Hier geht es zu unserem Selbstdarstellungsflyer zum Herunterladen. Er kann auch bei uns zum Auslegen z.B. bei Veranstaltungen bestellt werden.


Aktuelles

07.05.2018

Innensichten Türkei

Die Arbeitsgruppe "Stoppt den Kreislauf der Gewalt in der Türkei" plant, jeden Monat einen Artikel zu veröffentlichen, in dem wir Informationen über das weitergeben, was in der Türkei passiert und was nicht in allen...[weiterlesen...]

Kategorie: International

07.05.2018

Rundbrief 2/2018 erscheint demnächst

Unser zweiter Rundbrief in diesem Jahr befindet sich in der Druckerei und wird demnächst auch als PDF an diejenigen versandt, die ihn lieber elektronisch haben möchten. Wer nicht warten möchte: Hier kann man die PDF...[weiterlesen...]

Kategorie: über uns, Neuerscheinungen

24.04.2018

Schüler*innenprojekt „Wir setzen ein Zeichen für den Frieden"

„Bedingt durch die zahlreichen Terroranschläge im letzten Jahr, beschäftigt mich das Thema Krieg und Frieden sehr. So möchte ich mit meiner GMA [Große Montessori-Abschlussarbeit, Anmerkung der Redaktion] ein Zeichen für den...[weiterlesen...]

Kategorie: Bildungsarbeit, ThinkPeace

23.04.2018

Neue Wege zur Sozialen Verteidigung

Am vergangenen Wochenende fand unsere Tagung zum Thema "Neue Wege zur Sozialen Verteidigung" in Braunschweig statt. Knapp 70 Teilnehmer*innen diskutierten über die Bedeutung von gewaltfreien Alternativen zu Rüstung und...[weiterlesen...]

Kategorie: über uns

17.04.2018

Unterlagen zum Planspiel "Coltan und Waffenhandel" online verfügbar

Am 17. März 2018 führten wir unser Planspiel "Coltan und Waffenhandel" das erste Mal durch. Es fand in Köln in Kooperation mit dem Friedensbildungswerk Köln statt. Thema des Planspiels sind die Verknüpfungen zwischen...[weiterlesen...]

Kategorie: Bildungsarbeit, ThinkPeace, Neuerscheinungen

26.03.2018

Stopp des Waffenhandels mit der Türkei

Türkische Friedensaktivist*innen und Menschenrechtsverteidiger*innen fordern, dass der Waffenhandel mit der Türkei sofort beendet werden soll. Sie äußerten dies gegenüber der Arbeitsgruppe des internationalen antimilitaristischen...[weiterlesen...]

Kategorie: International, Pazifismus und Miltärkritik

14.03.2018

Ziviles Peacekeeping: "Gute Praxis" dokumentiert

Nonviolent Peaceforce hat einen Prozess begonnen, bei dem es darum geht, "gute Praktiken" (good practices") im Feld des unbewaffneten zivilen Schutzes von Menschen in Krieg und Krisen zu dokumentieren. Nach der im...[weiterlesen...]

Kategorie: über uns, International