Der Bund für Soziale Verteidigung - BSV

Über uns

Der Bund für Soziale Verteidigung wurde nach einer großen Tagung zum Thema Soziale Verteidigung in Minden 1988, an der rund 1.000 Menschen teilnahmen, 1989 gegründet. Beteiligt an der Gründung waren Persönlichkeiten der Friedensbewegung wie Petra K. Kelly und Prof. Dr. Theodor Ebert und Organisationen wie u.a. der Versöhnungsbund, Pax Christi und Ohne Rüstung Leben. Meilensteine bei der Entwicklung des BSV waren die Kampagne "Bundesrepublik ohne Armee" nach 1989, das Balkan Peace Team (1993-2001), die Konzeptionierung des Zivilen Friedensdienstes in den 1990er Jahren und die innergesellschaftliche Kampagne "Wege aus der Gewalt".

Neben der Geschäftsstelle in Minden engagieren sich die 450 Einzelmitglieder und 40 Mitgliedsorganisationen im Vorstand und fünf bundesweiten Arbeitsgruppen. Etwa 1000-1500 Menschen unterstützen uns mit ihrer Spende.

Hier geht es zu unserem Selbstdarstellungsflyer zum Herunterladen. Er kann auch bei uns zum Auslegen z.B. bei Veranstaltungen bestellt werden.


Aktuelles

26.03.2018

Stopp des Waffenhandels mit der Türkei

Türkische Friedensaktivist*innen und Menschenrechtsverteidiger*innen fordern, dass der Waffenhandel mit der Türkei sofort beendet werden soll. Sie äußerten dies gegenüber der Arbeitsgruppe des internationalen antimilitaristischen...[weiterlesen...]

Kategorie: International, Pazifismus und Miltärkritik

14.03.2018

Ziviles Peacekeeping: "Gute Praxis" dokumentiert

Nonviolent Peaceforce hat einen Prozess begonnen, bei dem es darum geht, "gute Praktiken" (good practices") im Feld des unbewaffneten zivilen Schutzes von Menschen in Krieg und Krisen zu dokumentieren. Nach der im...[weiterlesen...]

Kategorie: über uns, International

07.03.2018

Neues Infoblatt fertig: Konflikt und Klimawandel

Die Folgen des Klimawandels werden immer drastischer. Die Auswirkung von Ressourcenknappheit und zunehmender Naturkatastrophen auf das friedliche Zusammenleben der Menschen ist ungewiss. Dieses Informationsblatt beschäftigt sich...[weiterlesen...]

Kategorie: Pazifismus und Miltärkritik, Neuerscheinungen

22.02.2018

Ziviles Peacekeeping: Rundreise von Tiffany Easthom

Tiffany Easthom, die Direktorin der INGO Nonviolent Peaceforce, hat sich in den letzten Tagen in Deutschland aufgehalten, wo sie zu verschiedenen Veranstaltungen eingeladen war. Nonviolent Peaceforce ist derzeit mit fast 300...[weiterlesen...]

Kategorie: Pazifismus und Miltärkritik, International

07.02.2018

US-Waffenlobby

Mit der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika ist auch der politische Einfluss der mächtigen US-Waffenlobby gestiegen. Schärfere Waffengesetze rückten trotz immer wiederkehrenden...[weiterlesen...]

Kategorie: Pazifismus und Miltärkritik

31.01.2018

Infoblatt zu Drohnen aktualisiert

Global Hawk Drohne

Die letzte Bundesregierung wollte militärische Drohnen anschaffen. Ein neuer Typ soll in europäischer Kooperation entwickelt und in der Zwischenzeit sollen bewaffnungsfähige Drohnen von Israel geleast werden. Wir müssen jetzt...[weiterlesen...]

Kategorie: Pazifismus und Miltärkritik, Neuerscheinungen

31.01.2018

Gene Sharp verstorben

Knapp eine Woche nach seinem 90. Geburtstag ist am 28. Januar 2018 Gene Sharp verstorben. Er war einer der Altväter der gewaltfreien Aktion. Seine Doktorarbeit von 1968 war die Grundlage des Werks „The Politics of Nonviolent...[weiterlesen...]

Kategorie: über uns