< IFGK gibt neues Arbeitspapier heraus: Kriege verhindern oder stoppen - Der Beitrag von Friedensbewegungen
11.08.2014
Kategorie: Pazifismus und Miltärkritik

Protestaktion gegen Atomwaffen am Standort Büchel

(Büchel 2013)


Am vergangenen Wochenende haben unter anderem 11 Mitglieder der „Lebenslaute“, sowie die Fastengruppe des Versöhnungsbundes erneut das Haupttor des Fliegerhorst in Büchel erfolgreich blockiert. Lebenslaute ist ein basisdemokratisches, grenzübergreifendes Netzwerk, welches klassische Musik und zivilen Ungehorsam miteinander verbindet.

Bereits 2013 demonstrierten rund 650 Menschen gegen die in Büchel gelagerten Atomwaffen, welche ab 2015 modernisiert werden sollen. Auch der Bund für Soziale Verteidigung nahm 2013 an der Protestaktion gegen die Modernisierung der dortigen Atomwaffen teil.

Ausgeweitet werden soll diese Aktion im kommenden Frühjahr. In New York findet zu diesem Zeitpunkt eine Überprüfungskonferenz zum Nichtverbreitungsvertrag statt. Im Rahmen dessen ist eine erneute Blockade des Fliegerhorst in Büchel geplant.


Besucherkommentare

Keine Kommentare

Um selbst einen Kommentar abzugeben, melden Sie sich bitte zunächst an.