< Türkei: Bericht der WRI-Delegation verfügbar
22.06.2016
Kategorie: International, über uns

MenschenrechtlerInnen in der Türkei freigelassen!


Am Montag, den 20.6.2016, waren die Präsidentin der angesehenen türkischen Menschenrechtsorganisation „Human Rights Foundation of Turkey“ (HRFT), Sebnem Korur Fincanci, zusammen mit Erol Önderoglu (einem Journalisten von Reportern Ohne Grenzen) und dem Journalisten und Schriftsteller Ahmet Nesin in der Türkei festgenommen und in Untersuchungshaft genommen worden. Die Begründung ihrer Festnahme ist ihre Teilnahme an einer Kampagne gegen den Druck auf die Zeitschrift „Özgür Gündem“. Der BSV hat sich wie zahlreiche internationale NROs mit Protestbriefen für ihre Freilassung eingesetzt: Erfolgreich. Am 30. Juni wurden die drei aus der Haft entlassen. Ihr Prozess wird im November stattfinden.

Die Begründung ihrer Festnahme ist ihre Teilnahme an einer Kampagne gegen den Druck auf die Zeitschrift „Özgür Gündem“. Gegen die Unterdrückung dieser Zeitschrift findet in der Türkei seit dem Welt-Presse-Tag eine Kampagne statt, bei der jeden Tag andere JounalistInnen oder MenschenrechtlerInnen die Redaktionsleitung für einen Tag übernehmen. 44 JournalistInnen haben sich bislang an der Kampagne beteiligt; gegen 37 von ihnen laufen Untersuchungsverfahren.

Die Human Rights Foundation war ein wichtiger Kontakt während unserer kürzlichen Erkundungsreise in die Osttürkei. Ein Vorstandsmitglied der Organisation, Coşkun Üsterci, befindet sich derzeit auf einer von der War Resisters’ International und Connection e.V. organisierten Rundreise durch Europa, um sich bei EU, UN und OSZE für den Schutz der Menschenrechte in der Türkei einzusetzen.

Hier geht es zu der Presseerklärung, die wir am 22.6. herausgeschickt haben.


Besucherkommentare

Keine Kommentare

Um selbst einen Kommentar abzugeben, melden Sie sich bitte zunächst an.