NEWSLETTER 07 2015

BUND FÜR SOZIALE VERTEIDIGUNG E.V. 

NEWSLETTER JULI 2015 

 

----------------------------------------------------------------------------------

INHALT

Neuigkeiten und Termine

Berichte

Ressourcen

Spendenbarometer

 

----------------------------------------------------------------------------------

 

NEUIGKEITEN UND TERMINE

WAR STARTS HERE CAMP LÄUFT

Das diesjährige War Starts Here Camp in Potzehne (südlich von Gardelegen in der Altmark) 

am Gefechts-Übungs-Zentrum Altmark (GÜZ) ist in vollem Gange. Es läuft vom 25. Juli bis 

3. August 2015 und thematische Schwerpunkte sind: Das Aufrüsten der NATO sowie die Konsequenzen daraus

für die Menschen beispielsweise in der Ukraine und der Widerstand gegen das Gefechtsübungszentrum (GÜZ) 

und den dortigen Bau der Kriegs-Übungsstadt Schnöggersburg.

Weitere Informationen unter www.war-starts-here-camp-2015.org

WIRKSAM OHNE WAFFEN (WoW) - AUSTELLUNG IN MINDEN

Das Informationszentrum 3.Welt Minden e.V. wird am 18.08.2015 um 17.00 Uhr in Minden,

in der Offenen Kirche St. Simeoni am Simeonskirchhof/Weingarten, die WoW-Ausstellung 

durch die BSV-Geschäftsführerin Christine Schweitzer eröffnen. Die Ausstellung wird bis zum 29.August zu sehen sein. 

FACHGESPRÄCH „ZIVILES PEACEKEEPING“ AM 10. OKTOBER IN BONN

Am 10. Oktober 2015 veranstaltet der BSV in Zusammenarbeit mit dem IFGK ein eintägiges Fachgespräch 

zum Thema "Ziviles Peacekeeping - Ein Blick aus Wissenschaft und Praxis". Das Programm und 

weitere Informationen finden sich auf unserer Website. 

TRAINING

Ausbildung zur TrainerIn in ziviler, gewaltfreier Konfliktbearbeitung und transkulturellem Lernen.

Diese berufsbegleitende Ausbildung qualifiziert zur Trainingsabeit zu den Themen: Gewaltfreiheit, 

Konfliktbearbeitung, transkulturelles Lernen. Veranstalter: FBF-Nürnberg, FK-Halle, EiCCC, 

gefördert von Mitteln aus der EKD. Die Basis der sehr praktischen Ausbildung ist der ATCC-Ansatz. 

www.eiccc.org 

TREFFEN DER BSV-AG "GENDER UND FRIEDEN" IM OKTOBER

Vom 16.10. bis 17.10.2015 trifft sich die BSV-AG "Gender und Frieden" in Altenburg (Rheinland-Pfalz).

Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, schreiben Sie uns einfach eine Mail an 

gender-frieden(at)soziale-verteidigung.de oder wenden sich telefonisch unter 0571/29456 ans BSV-Büro.

----------------------------------------------------------------------------------

 

BERICHTE

SYRISCHE FRAUEN: DAS NENNT MAN MUT

Gefahr, Angst - Hilflosigkeit. Das sind Assoziationen die sofort ins Gedächtnis gerufen werden, 

wenn man an Syrien denkt. Allerdings gibt es gerade dort Beispiele von mutigen Frauen, die ihr Leben 

für den Frieden rsikieren. Dass gerade diese gewaltfreie Proteste, Gefangenenbefreiung und 

Wiedereröffnungen von Schulen organisieren und durchführen ist auf den ersten Blick schwer vorstellbar. 

Auf unserer Facebookseite sind 5 Beispiele von Kristin Williams über Mut übersetzt und zusamengefasst.

https://www.facebook.com/BSV.Frieden

 

---------------------------------------------------------------------------------

 

RESSOURCEN

NEUES HINTERGRUND-UND DISKUSSIONSPAPIER: ZIVILE KONFLIKTBEARBEITUNG AUF DEM PRÜFSTAND

Auf der Tagung "Zivile Konfliktbearbeitung auf dem Prüfstand", die der BSV vom 20.-22. März 2015 in 

Heidelberg abgehalten hat, ging es darum, was wir in diesen 25 Jahren gelernt haben, welche erfolgversprechenden 

Ansätze der ZKB es gibt und welche sich weniger bewährt haben.Jetzt ist die Dokumentation der Tagung als 

Hintergrund- und Diskussionspapier erschienen (Nr. 43, 3,50 Euro). 

Es beginnt mit einem zusammenfassenden Bericht über die Tagung von Elise Kopper. Danach folgen Artikel 

von Natascha Zupan, Wolfgang Heinrich, Thomas Gebauer, Stephan Brües, Outi Arajärvi, Kai-Uwe Dosch und Christine Schweitzer. 

Das Papier kann in unserem Shop als Papier bestellt oder als PDF kostenfrei heruntergeladen werden:

VIDEO: „GEWALTFREIHEIT WIRKT“

Eine internationale Studie über Widerstandsbewegungen der letzten 100 Jahre hat gezeigt, dass gewaltfreie 

Aufstände doppelt so erfolgreich sind wie bewaffnete Revolutionen! 

Das Friedensmuseum Nürnberg stellt die Fallstudien gewaltfreier Aufstände vor (Video 30 Minuten). 

www.soziale-verteidigung.de/news/meldungen/video-gewaltfreiheit-wirkt/

----------------------------------------------------------------------------------

 

SPENDENBAROMETER

Friedensarbeit kostet Geld. Wir brauchen in diesem Jahr 78.000 Euro, um unsere Arbeit nicht einschränken zu müssen. 

Bis Ende Juni 2015 haben wir Spenden i.H. von 39.250 Euro erhalten. Das entspricht ca.50%.

 

----------------------------------------------------------------------------------

NEWSLETTER UND ANDERE MEDIEN 

Der Newsletter erscheint monatlich v.a. mit kurzen Meldungen. Wenn diese hier veröffentlicht werden sollen, 

schicken Sie / schickt Ihr sie bitte, deutlich gekennzeichnet als Beitrag für den e-newsletter, 

bis zum 25. jeden Monats an die Redaktion: office@soziale-verteidigung.de. 

Zum Bestellen oder Kündigen des Newsletters genügt eine E-Mail an die Geschäftsstelle: 

info@soziale-verteidigung.de.  

Weitere Informationen gibt es im Rundbrief "Soziale Verteidigung", der als Pdf oder gedrucke Version

bezogen werden kann und auf unserer Website www.soziale-verteidigung.de.  

 

HERAUSGEBER 

Bund für Soziale Verteidigung e.V.  Schwarzer Weg 8  32423 Minden 

Tel. 0571 29456  Fax 0571 23019  

Spendenkonto:

Kto.-Nr. 89420814, Sparkasse Minden-Lübbecke,  BLZ 49050101, 

IBAN DE73 49050101 0089 420814, SWIFT WELADED1MIN  

Bürozeiten: montags bis donnerstags 9.00-15.00 Uhr 

Wer Lust und Spaß am Diskutieren hat: Wir haben eine Mailingliste: 

Zum Bestellen einfach eine leere E-Mail schicken an:

bsv-diskussionsforum-subscribe@yahoogroups.com