NEWSLETTER JANUAR/FEBRUAR 2011

BUND FÜR SOZIALE VERTEIDIGUNG E.V.

 

INHALT

 

TERMINE

Konferenz: Gegen Krieg in Afghanistan Jetzt anmelden!

Jahrestagung 2011 des BSV: Den Kreuzzug durchkreuzen - 10 Jahre "Krieg gegen den Terror"

Jahrestagung Plattform ZKB: Für den Frieden mobilisieren

Jahrestagung: Netzwerk Friedenssteuer

Angebote: Konflikttraining

Bundesweite Filmvorführung: "Budrus" zu Israel/Palästina

 

NEUIGKEITEN

BSV goes Facebook

Masterstudium an Friedensuniversität

 

BERICHTE

BSV diskutiert im ZDF über den Militäreinsatz in Afghanistan

Strategiekonferenz zum Nahen und Mittleren Osten

„No Blame Approach“ – Bundesweiter Kongress gegen Mobbing

 

VERÖFFENTLICHUNGEN

Neues BSV-Infoblatt beschreibt Alternative zum Bürgerkrieg in Afghanistan

 

SPENDENBAROMETER

 

 

TERMINE

KONFERENZ: GEGEN KRIEG IN AFGHANISTAN

(BSV) Am 19. und 20. Februar 2011 wird in Hannover in der Rotation (Verdi-Höfe) eine Arbeitskonferenz durchgeführt. „Stoppt den Krieg in Afghanistan - Perspektiven für Frieden und Entwicklung“ so lautet das Motto einer eher ungewöhnlichen Konferenz zur deutschen Afghanistanpolitik. Personen und Organisationen aus der Friedensbewegung und dem entwicklungspolitischen Zusammenschluss VENRO haben den Dialog der beiden unterschiedlichen Perspektiven gestartet.

Auf der Konferenz in Hannover wollen sie Unterschiede und Gemeinsamkeiten für eine friedliche Lösung in Afghanistan kontrovers diskutieren. Danach sind Kooperationen und gemeinsame Aktionen auf der Basis der Gemeinsamkeiten geplant. VeranstalterInnen der Konferenz sind der „Verband Entwicklungspolitik Deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V.“ - VENRO, die fünfzig in der „Kooperation für den Frieden“ zusammengeschlossenen Gruppen und Initiativen sowie der „Bundesausschuss Friedensratschlag“, der vor allem Basisinitiativen der Friedensbewegung vertritt.

Nähere Informationen unter www.soziale-verteidigung.de/news/meldungen/tagung-stoppt-den-krieg-in-afghanistan/

 

JETZT ANMELDEN! JAHRESTAGUNG 2011 DES BSV: DEN KREUZZUG DURCHKREUZEN - 10 JAHRE "KRIEG GEGEN DEN TERROR"

(BSV) Die Jahrestagung und Mitgliederversammlung des BSV findet vom 18. bis 20. März 2011 in Minden statt. Zehn Jahre nach "9/11" und zwei Jahre nach George W. Bush fragen wir, was sich durch den globalen "Krieg gegen der Terror" unter der Führung der USA verändert hat.

Unser Schwerpunkt liegt auf der Frage nach Alternativen und gewaltfreien Handlungsstrategien. Das vollständige Tagungsprogramm und weitere Informationen zur Anmeldung finden sich unter www.soziale-verteidigung.de/news/meldungen/jahrestagung-2011

 

JAHRESTAGUNG PLATTFORM ZKB: FÜR DEN FRIEDEN MOBILISIEREN

(BSV) Unter diesem Titel findet am 25.-27. März in der Evangelischen Bonn die Jahrestagung der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung statt. Der BSV ist Mitgliedsorganisation der Plattform, daher werden mehrere Vorstandsmitglieder an der Tagung teilnehmen, und für unsere süddeutschen Mitglieder und UnterstützerInnen liegt Bad Boll näher als Minden... Näheres zum Programm unter www.konfliktbearbeitung.net/node/4665

 

JAHRESTAGUNG: NETZWERK FRIEDENSSTEUER

(KUD) Das Netzwerk Friedenssteuer lädt herzlich ein zu seiner Jahrestagung 2011. Die Tagung beginnt am Freitag, 11. März 2011, um 18.00 Uhr im „eckstein“, Burgstraße 1-3, 90403 Nürnberg, mit einer öffentliche Veranstaltung zum Thema „GEGEN GEWALT STEUERN“. Ullrich Hahn spricht zur „Strukturellen Gewalt“, Sepp Rottmayr zur „Zivilsteuer“. Für Teilnehmende gibt es eine gemeinsame Busfahrt zum Tagungshaus, Religionspädagogisches Zentrum, Abteigasse 4-7, 91560 Heilsbronn. Am Samstag stehen auf dem Programm unter anderem die Präsentation des Gesetzentwurfs zum Zivilsteuergesetz und Berichte von der 13. Internationalen Konferenz in Sandefjord in Norwegen und von der CPTI-Arbeit. Am Sonntag endet die Tagung nach der Mitgliederversammlung des „Netzwerks Friedenssteuer e.V.“ um 12.00 Uhr.

Die Kosten betragen pro Person und Tag 48,30 € im DZ und 50,90 € im EZ. Die Anmeldung bis spätestens 25. Februar 2011 senden an: Hannelore Morgenstern, Jesuitengasse 39a, 50753 Köln, Fax: 0221 93180355, E-Mail: hannelore.morgenstern@gmx.de

 

ANGEBOTE: KONFLIKTTRAINING

(Karl-Heinz Bittl) Das Fränkische Bildungswerk für Friedensarbeit und das Europäische Institut Conflict-Culture-Cooperation informieren über zwei interessante Angebote: Am 5.-7. Mai 2011 beginnt in Dresden ein Grundkurs „Coaching for Change - Damit der Wandel eine Chance hat!“. Und um Leitung und Konflikte in Gruppen geht es in einem Gruppenprozessseminar mit TaKeTiNa am 5.-9. April 2011 in Niederkaufungen.

Alles Weitere findet sich auf der Homepage www.eiccc.org. Rückfragen werden beantwortet unter 0911 6996294 und info@eiccc.org.

 

BUNDESEWEITE FILMVORFÜHRUNG: "BUDRUS" ZU ISRAEL/PALÄSTINA

Im Rahmen des diesjährigen Filmfestivals „ueber Mut - Engagiert. Couragiert. Kontrovers.“ zeigt die Initiative dieGesellschafter.de der Aktion Mensch e.V. den Film „Budrus“ von Julia Bacha über gewaltfreien Widerstand gegen die Militärbesatzung Israels.

Als Israels Regierung 2003 einen „Schutzwall“ zum Westjordanland errichtet, soll dieser auch auf palästinensischem Boden gebaut werden. Dadurch würden einige Dörfer große Teile ihrer Felder verlieren, was die BewohnerInnen von Budrus dazu veranlasst friedliche Proteste zu organisieren. Politisch ausgewogen verfolgt der Film „Budrus“ das Geschehen, zeigt die Wut der DemonstrantInnen und ebenso das Dilemma der israelischen SoldatInnen.

Die nächsten Filmvorführungen: Aalen 10.-23. Februar 2011; Bad Endorf 24. Februar - 6. März 2011; Bamberg 24. Februar - 9. März 2011; Bayreuth 24. Februar - 9. März 2011; Biberach 10. - 23. Februar 2011; Chemnitz 10. - 23. März 2011; Coburg 24. Februar - 9. März 2011; Freiberg 10.-23. März 2011; Jena-Lobeda 10.-23. März 2011; Leipzig 10.-23. März 2011; Oranienburg 12.-27. Februar 2011; Schorndorf 10.-23. Februar 2011; Stuttgart 10.-23. Februar 2011; Weiden 24. Februar - 9. März 2011; Zeil am Main 24. Februar - 9. März 2011; Zwickau 10.-23. März 2011

Schulvorstellungen sind neben den bestehenden Terminen ggf. auf Anfrage möglich.

Weitere Informationen: diegesellschafter.de/uebermut/index.php

 

NEUIGKEITEN

BSV GOES FACEBOOK

(BSV) Wer brandaktuelle Informationen über die neuesten Aktivitäten des BSV sucht, unsere Arbeit auch visuell in Form zahlreicher Fotos verfolgen will und gerne eigene Fragen und Meinungen einbringen möchte, ist auf der Facebook-Seite des BSV genau richtig! Neben unserer Homepage www.soziale-verteidigung.de ist die Seite ab sofort eine sichere Quelle für News rund um unsere Friedensarbeit. Wir freuen uns auf euren Besuch!

 

MASTERSTUDIUM AN FRIEDENSUNIVERSITÄT

Die private Europäische Friedensuniversität in Stadtschlaining, Österreich, lädt StudentInnen aus der ganzen Welt für das Studienjahr 2011/2010 nach Österreich ein. Im Angebot der Universität befinden sich die Masterstudiengänge Peace and Conflict Studies, European Peace and Security Studies und Peacebuilding. Voraussetzungen für eine Bewerbung sind ein Bachelor oder gleichwertiger Hochschulabschluss und sehr gute Englischkenntnisse, da die Unterrichtssprache Englisch ist. Eine begrenzte Anzahl von Stipendien wird von der Universität zur Verfügung gestellt (insbesondere für StudentInnen aus Slowenien, Ungarn und Rumänien!). Der Bewerbungszeitraum endet am 15. Februar 2011. Bewerbung: European Peace University, Rochusplatz 1, 7461 Stadtschlaining, Österreich, Tel. +43 3355 2498-511, Fax +43 3355 2381, www.epu.ac.at

 

BERICHTE

BSV DISKUTIERT IM ZDF ÜBER DEN MILITÄREINSATZ IN AFGHANISTAN

(BSV) Unter dem Motto „Kampfeinsatz in Afghanistan - Eure Fragen, eure Meinung!“ diskutierte die Geschäftsführerin des BSV, Judith Conrads, mit dem CDU-Politiker Philipp Mißfelder am 26. Januar in der ZDF- Sendung Log in.

Die Frage: "Friedensmission um jeden Preis - oder sollen unsere Soldaten endlich abziehen?" wurde in der Live- Sendung des ZDF info- Kanals kontrovers diskutiert. Der BSV machte hierbei die Bedeutung von Ziviler Konfliktbearbeitung deutlich und kritisierte das Fehlen eine zivilen Strategie für Afghanistan. Die Aufzeichnung der Sendung findet sich hier: www.zdf.de/ZDFmediathek/content/1243520

 

STRATEGIEKONFERENZ ZUM NAHEN UND MITTLEREN OSTEN

Am 21. und 22. Januar fand in Hannover die 8. Strategiekonferenz der Kooperation für den Frieden zu Kriegsgefahren im Nahen und Mittleren Osten statt. Diskutiert wurden insbesondere "unsere" konkreten Handlungsmöglichkeiten zur Unterstützung von Frieden in der Region. Im Fokus stand der Israel-Palästina-Konflikt. Auch die Rollen des Iran, der arabischen Länder und der Bundesrepubklik Deutschland wurden untersucht.

Gemeinsam mit israelischen und palästinensischen VertreterInnen wurde nach Strategien gesucht und Beiträge und Ansätze der Friedensbewegung in Deutschland erörtert.

Eine ausführliche Tagungsdokumentation in Bild, Ton und Schrift finden Sie hier: www.koop-frieden.de/konferenzen/2011/strategiekonferenz.html

 

"NO BLAME APPROACH" - BUNDESWEITER KONGRESS GEGEN MOBBING

(BSV) In Kooperation mit fairaend, der Thomas- Morus- Akademie und der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW organisierte der BSV vom 10.-12. Dezember 2010 den bundesweiten Anti-Mobbing-Kongress zum No Blame Approach in Bensberg.

150 Teilnehmende lernten in Workshops für AnfängerInnen und Fortgeschrittene die lösungsorientierte Methode des No Blame Approach kennen. Des Weiteren wurden der Umgang mit schwierigen Mobbingfällen bearbeitet und unterschiedlichste Workshops zu systemischen und kurzzeittherapeutischen Hintergründen angeboten.

Eine Online-Dokumentation des Kongresses ist in Arbeit und wird spätestens im März auf den Webseiten des No Blame Approach zu finden sein: www.no-blame-approach.de

 

VERÖFFENTLICHUNGEN

NEUES BSV-INFOBLATT BESCHREIBT ALTERNATIVE ZUM BÜRGERKRIEG IN AFGHANISTAN

(BSV) „Bundesregierung und NATO müssen sich jetzt entscheiden, ob sie an der Vorbereitung eines Friedensprozesses in und um Afghanistan mitwirken oder weiterhin den Bürgerkrieg vorbereiten wollen.“

Mit dieser Forderung zum Umdenken endet das neue Infoblatt des Bundes für Soziale Verteidigung (BSV). Auf vier Seiten stellt Otmar Steinbicker knapp und verständlich die Chancen für Friedensverhandlungen in Afghanistan vor und widerlegt die Mär von den verhandlungsunfähigen Taliban.

Das Infoblatt zum Download sowie weitere Informationen zu dem Thema Afghanistan finden Sie auf unsere Website unter folgender Adresse: www.soziale-verteidigung.de/news/meldungen/mehr-fantasie-fuer-den-frieden-verhandlungen-jetzt/

 

SPENDENBAROMETER

Friedensarbeit kostet Geld. Wir brauchten im vergangenen Jahr 85.000 Euro, um unsere Arbeit nicht einschränken zu müssen. Bis Ende 2010 haben wir Spenden über ca. 86.400 Euro erhalten und damit unser Jahresziel erreicht, was v. a. auch durch eine großzügige Erbschaft ermöglicht wurde. Einen herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender! Wir hoffen, auch in diesem Jahr durch Ihre/Eure Unterstützung unsere Arbeit weiterführen zu können!

 

NEWSLETTER UND ANDERE MEDIEN

Der Newsletter erscheint am Monatsanfang v.a. mit kurzen Meldungen. Wenn diese hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie / schickt ihr sie bitte bis Monatsende an die Redaktion: kai-uwe.dosch@hammkomm.de. Zum Bestellen oder Kündigen des Newsletters genügt eine E-Mail an die Geschäftsstelle: info(at)soziale-verteidigung.de. Weitere Informationen gibt es im Rundbrief "Soziale Verteidigung" und auf der Website www.soziale-verteidigung.de.

REDAKTION

Kai-Uwe Dosch

HERAUSGEBER

Bund für Soziale Verteidigung e.V.

Schwarzer Weg 8

32423 Minden

Tel. 0571 29456 Fax 0571 23019

Spendenkonto: Kto.-Nr. 89420814, Sparkasse Minden/Lübbecke,

BLZ 49050101, IBAN DE73 49050101 0089 420814, SWIFT WELADED1MIN

Bürozeiten: montags bis freitags 9.00-15.00 Uhr