NEWSLETTER OKTOBER 2010

BUND FÜR SOZIALE VERTEIDIGUNG E.V.


INHALT

TERMINE
PAXX-Aktionskonferenz
Castor-Transport November 2010: Mitmachen gegen Atomkraft - auf Russisch
Tagung zur „restaurativen Gerechtigkeit“
Diskussionen in der Ökumenischen Friedensdekade
Bildungsangebote in Gewaltfreier Kommunikation
Friedenssteuer-Tagung
Fachgespräch zur NATO

BERICHTE
BSV-Solidaritätsaktion während Vierter Irakischer Woche der Gewaltfreiheit

VERÖFFENTLICHUNGEN
Neue Bücher zur Gewaltfreiheit
Neuer Newsletter zur Bundeswehr und Schule

SPENDENBAROMETER


TERMINE

PAXX-AKTIONSKONFERENZ

(Stephan Brües) Herzliche Einladung zur Konferenz „PAXX Peace Action
Trainings“ am 29. Oktober bis 1. November 2010 in Mannheim. Die Themen
sind ziviler Ungehorsam, gewaltfreie Aktion, politisches Straßentheater,
Großpuppenbau, C.I.R.C.A (Clandestine Insurgent Rebel Clown Army),
Kommunikationsguerilla, Anti-Rekrutierungs-Aktionen, u.v.m. Rechtliches,
Pressearbeit, Moderation, Strategieplanung und weitere Angebote für die
Arbeit in sozialen Bewegungen. Zum praktischen Ausprobieren wird es am
letzten Tag von PAXX 2010 kreative und freche Aktionen geben in der
Mannheimer Innenstadt! Dazu ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit
Soli-Party, Lachworkshop, Spieleabend und mehr!
PAXX richtet sich an alle Menschen, die sich mit friedlichen Mitteln
aktiv gegen Gewalt, Krieg und Militarismus engagieren! Er soll wieder
mehr Jugendliche und junge Erwachsene ansprechen, aber auch erfahrenen
FriedensaktivistInnen neue Impulse geben.
Der BSV unterstützt dieser Konferenz, die von der DFG-VK, dem
Heidelberger Partykollektiv "Party and Activism" und der Werkstatt für
Gewaltfreie Aktion Baden organisiert wird.
Als Referenten kommen u.a. Roland Vogt, Regina Hagen, Jürgen Grässlin,
Klaus Pfisterer, Torsten Schleip, Andreas Buro, Jutta Sundermann, Marc
Ammann, Larry Swindle und viele mehr.
Alle aktuellen Infos wie Flyer, Programm, Unterstützungsmöglichkeiten
und vor allem die Anmeldung unter: www.paxx-action.net


CASTOR-TRANSPORT NOVEMBER 2010: MITMACHEN GEGEN ATOMKRAFT - AUF RUSSISCH

(BSV) Im November rollt wieder ein Castor-Transport mit radioaktivem
Müll nach Gorleben. Der BSV nimmt gemeinsam mit einer Gruppe
russischsprachiger Aktivist/innen im Rahmen einer Bildungsreise am Camp
und der Sitzblockade von "X-tausendmal" quer teil.
Hast Du Lust gemeinsam mit Aktivist/innen aus Belarus, Russland oder der
Ukraine an den bunten Protesten gegen den Castor-Transport teilzunehmen?
Wir suchen Freiwillige, die Russisch lernen oder sprechen und die
Gelegenheit nutzen möchten die ausländischen Aktiven kennen zu lernen
oder sogar gemeinsame Bezugsgruppen für die Teilnahme an der großen
Sitzblockade von X 1000 mal quer bilden wollen.

Ausführliche Informationen zur Organisation, zum Ablauf und zur
Anmeldung gibt es unter:
www.soziale-verteidigung.de/international-gewaltfrei/belarus/castor-transport-november-2010/


TAGUNG ZUR „RESTAURATIVEN GERECHTIGKEIT“

(Jakob Fehr) Kann man Gerechtigkeit erfahren, wenn man Opfer einer
Straftat oder von Gewalt geworden ist? Auf ihrer Herbsttagung am 26.-28.
November beschäftiget sich das DMFK mit dem Unterschied zwischen
Vergeltung und der Wiederherstellung von gerechten Lebensverhältnissen
(„restorative justice“). Oft führen kriminelle Delikte zu lähmender
Angst in der Bevölkerung; ein Prozess von Austausch, Beteiligung, Dialog
und gegenseitigem Einvernehmen kann dem entgegenwirken. Das Modell der
restaurativen Gerechtigkeit hilft, Heilung und Gerechtigkeit ganz
konkret in die Gesellschaft zu bringen.
Hauptreferent ist der renommierte Professor für Restaurative
Gerechtigkeit an der Eastern Mennonite University, Howard Zehr. Die
Tagung wird gemeinsam veranstaltet von Deutsches Mennonitisches
Friedenskomitee (DMFK), Church and Peace, Friedensausschuss der Quäker
und Internationaler Versöhnungsbund (Dt. Zweig).
Für Familien gibt es dieses Jahr auch eine Kinderbetreuung sowie ein
„Programm Alternativen zu Gewalt“ für Jugendliche!
Information und Anmeldung: Deutsches Mennonitisches Friedenskomitee
(DMFK), Dr. James Jakob Fehr, Hauptstr. 1, 69245 Bammental, Tel. 06223
5140, fehr@dmfk.de, www.dmfk.de


DISKUSSIONEN IN DER ÖKUMENISCHEN FRIEDENSDEKADE

(Sonnhild und Ulli Thiel) Es wird zu zwei Abenden im Rahmen der
Ökumenischen Friedensdekade „Es ist Krieg. Entrüstet euch!“ eingeladen:
Am Mittwoch, 10.11.2010, um 19.30 Uhr, in Karlsruhe, Gartenstr. 29a,
Bonhoeffer-Haus gibt es die Vortrags- und Diskussionsveranstaltung
„Erziehung zum Frieden? Kooperation Bundeswehr und Schule“ mit Klaus
Pfisterer, Hochdorf/Kirchheim, Lehrer und Sprecher der DFG-VK
Baden-Württemberg. Am 4. Dezember 2009 haben das Kultusministerium von
Baden-Württemberg und das Wehrbereichskommando IV der Bundeswehr eine
Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, mit der die Jugendoffiziere der
Bundeswehr immer breiter und tiefer in die Bildungspolitik eindringen.
Die Kampagne „Schulfrei für die Bundeswehr“, die von der DFG-VK
initiiert wurde, fordert die Kündigung der Kooperationsvereinbarung,
wirbt für eine gewaltfreie Konfliktbewältigung sowie für eine wirkliche
Friedensbildung an Schulen.
Am Mittwoch, 24.11.2010, um 19.30 Uhr, findet in Karlsruhe, Gartenstr.
29a, Bonhoeffer-Haus die Vortrags- und Diskussionsveranstaltung
„Rüstungsexport: Europameister Deutschland“ mit Jürgen Grässlin,
Freiburg, Bundessprecher der DFG-VK und Vorsitzender des
Rüstungs-Informations-Büros statt. Europameister Deutschland hat seine
Waffenlieferungen auf ein erneutes Rekordniveau gesteigert. Um dieser
Entwicklung entgegenzutreten, startet die Friedensbewegung die neue
Anti-Rüstungsexportkampagne „Aktion Aufschrei - Rüstungsexporte
verbieten, den Tätern Name und Gesicht, den Opfern eine Stimme geben“
Information: Sonnhild und Ulli Thiel, Alberichstr. 9, 76185 Karlsruhe,
Tel. 0721 552270


BILDUNGSANGEBOTE IN GEWALTFREIER KOMMUNIKATION

(Armin Torbecke) Das Trainingsinstitut KonfliktTransformation bietet
auch im Jahr 2011 eine Mediations-Ausbildung und eine Fortbildung
Gewaltfreie Kommunikation an. Die Mediations-Ausbildung beginnt im März
2011 in Hannover und beruht auf der Grundlage der Gewaltfreien
Kommunikation (GFK). Sie ist berufsbegleitend und als Vollausbildung
zertifiziert nach den Standards des Bundesverbands Mediation e.V. Es
gibt einen Frühbucherrabatt bis 15.11.2010, Infoabende in Leipzig am
26.10. und in Hannover am 29.10.2010 und einen Seminartag „GFK +
Mediation kennenlernen“ am 29.01.2011. Die Fortbildung Gewaltfreie
Kommunikation findet an fünf Samstagen und Sonntagen zwischen Februar
und Oktober 2011 in Hannover statt.
Information und Anmeldung: KonfliktTransformation, Armin Torbecke,
Ginsterweg 10, 31595 Steyerberg, Tel. 05764 416999, E-Mail
Konflikttransformation@jpberlin.de, Webseite
www.konflikttransformation.de


FRIEDENSSTEUER-TAGUNG

(Friedrich Heilmann) Netzwerk-Tagung vom 11.-13. März 2011 in Heilsbronn
bei Nürnberg unter der Überschrift „GEGEN GEWALT STEUERN - Zivilsteuer
als Weg aus struktureller Gewalt?“
Information: Friedrich Heilmann, Seestr. 21, 15537 Erkner, Tel. 03362
503071, Fax 03362 27491, www.netzwerk-friedenssteuer.de


FACHGESPRÄCH ZUR NATO

(Ute Finckh) Unter dem Titel „Viele Mitglieder, aber keine Feinde?“
veranstaltet die Evangelische Akademie Berlin am 2. November um 18 Uhr
ein Fachgespräch zur neuen NATO-Strategie. Näheres unter
www.eaberlin.de/programm_detail.php


BERICHTE

BSV-SOLIDARITÄTSAKTION WÄHREND 4. IRAKISCHER WOCHE DER GEWALTFREIHEIT

(BSV)Das irakische Netzwerk gewaltfreier zivilgesellschaftlicher
Organisationen LaOnf („Keine Gewalt“) begann am 2. Oktober, dem
Geburtstag Mahatma Gandhis, seine diesjährige und insgesamt vierte Woche
der Gewaltfreiheit. Während dieser Woche führten die LaOnf-Mitglieder im
ganzen Irak öffentlichkeitswirksame Aktionen durch, um für Frieden und
Gewaltfreiheit im Irak und weltweit zu werben und sensibilisieren. Unter
dem diesjährigen Motto „Es ist an der Zeit für eine nationale Regierung!
Schluss mit dem Warten!“ gingen LaOnf-Mitglieder in allen Teilen des
Irak auf die Straße, um in der Öffentlichkeit stabile politische
Verhältnisse und ein Ende der Gewalt im ganzen Land zu fordern.

Der BSV hat während dieser Woche unter www.soziale-verteidigung.de
kontinuierlich über die Aktivitäten von LaOnf berichtet. Außerdem
unterstützte der BSV das Netzwerk mit einer symbolischen Aktion, in dem
Solidaritätsfotos und -grüße für LaOnf gesammelt wurden.
Am 2. Oktober veranstaltete der BSV in Kooperation mit dem ASTA-Referat
für Frieden und Internationales der Universität Münster einen
Solidaritätstag für einen Irak ohne Gewalt. Dort wurde u. a. in einer
Live-Schaltung per Internet direkter Kontakt zu irakischen
LaOnf-AktivistInnen aufgenommen.

Weitere Informationen unter
www.soziale-verteidigung.de/international-gewaltfrei
und
www.soziale-verteidigung.de/news/meldungen/solidaritaetstag-irak-ohne-gewalt-in-muenster/



VERÖFFENTLICHUNGEN

NEUE BÜCHER ZUR GEWALTFREIHEIT

(Ludger Müller) Der Verlag Sozio-Publishing hat zwei Neuerscheinungen
veröffentlicht.
Die englischsprachige Studie der Friedensforscherin Dr. Christine
Schweitzer „Strategies of Intervention in Protrated Violent Conflichts
by Civil Society Actors“ entwickelt auf der Basis erhobener Daten einen
Rahmen zur Beschreibung von Konfliktinterventionen und beschreibt
Strategien und Ansätze zivilgesellschaftlicher Konfliktintervention.
Das neue Buch des Trainers für Gewaltfreiheit Dr. Achim Schmitz
„Gewaltfreiheit trainieren“ zeigt wie wichtig es ist, die verändernde
Kraft der Gewaltfreiheit wieder stärker in die politische Diskussion zu
bringen.
Information und Bestellung: Sozio-Publishing, Ludger Müller, Farnbrink
32a, 49191 Belm-Vehrte, Tel. 05406 818844, Fax 05406 818845,
service@sozio-publishing.de, www.sozio-publishing.de


NEUER NEWSLETTER ZUR BUNDESWEHR UND SCHULE

(Rosalie Kubny) Hiermit wird auf den Newsletter "Friedenbildung,
Bundeswehr & Schule" aufmerksam gemacht. Dieser Newsletter ist Teil des
weiterführenden Projektes "Friedensbildung, Bundeswehr & Schule" und
wird von der gemeinsamen Geschäftsstelle von AGDF & EAK herausgegeben.
Von nun ab kann man einmal im Monat alles rund um dieses Thema erfahren.
Bei Interesse ist der Newsletter zu abonnieren. Zudem wird darauf
hinweisen, dass der Newsletter auch auf der AGDF- und EAK-Homepage zu
finden ist.
Friedensbildung, Bundeswehr & Schule, Rosalie Kubny, c/o AGDF/EAK
Endenicher Straße 41, 53115 Bonn, Tel. 0228 24999-24, Fax 0228 24999-20,
kubny@friedensbildung-schule.de, info@friedensbildung-schule.de


SPENDENBAROMETER

Friedensarbeit kostet Geld. Wir brauchen in diesem Jahr 85.000 Euro, um
unsere Arbeit nicht einschränken zu müssen.
Bis Ende September haben wir Spenden über ca. 55.000 Euro erhalten. Das
entspricht ca. 65 %.


NEWSLETTER UND ANDERE MEDIEN
Der Newsletter erscheint am Monatsanfang v.a. mit kurzen Meldungen. Wenn
diese hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie / schickt ihr sie
bitte bis Monatsende an die Redaktion: kai-uwe.dosch@hammkomm.de.
Zum Bestellen oder Kündigen des Newsletters genügt eine E-Mail an die
Geschäftsstelle: info(at)soziale-verteidigung.de.
Weitere Informationen gibt es im Rundbrief "Soziale Verteidigung" und
auf der Website www.soziale-verteidigung.de.

REDAKTION
Kai-Uwe Dosch

HERAUSGEBER
Bund für Soziale Verteidigung e.V.
Schwarzer Weg 8
32423 Minden
Tel. 0571 29456
Fax 0571 23019
Spendenkonto: Kto.-Nr. 89420814, Sparkasse Minden/Lübbecke,
BLZ 49050101, IBAN DE73 49050101 0089 420814, SWIFT WELADED1MIN
Bürozeiten: montags bis freitags 9.00-15.00 Uhr