NEWSLETTER FEBRUAR 2008

BUND FÜR SOZIALE VERTEIDIGUNG E.V.

 

INHALT

- Neue Website des BSV
- OHNE WAFFEN STARK, BSV-Jahrestagung 2008
- Hintergrundpapier: Menschliche Sicherheit
- Publikation: Friedenstraining
- Trainings des forumZFD
- EU-Kritik von pax christi
- Friedenspreis für Agustin Agayo
- Internationale Irakkonferenz in Berlin
- Große Anerkennung für NP-Philippinen-Projekt
- Jubiläumstagung des Netzwerks Friedenssteuer
- Rückblick und Ausblick des IFGK
- Tagungen des Versöhnungsbundes
- Vortragsrundreise zu Martin Luther King
- Spendenbarometer

 
NEUE WEBSITE DES BSV

Im Rahmen des neuen BSV-Designs ist jetzt auch die Website neu gestaltet worden. Dieses immer wichtigere "Portal" des Verbandes hat ein modernere Grafik und eine viel klarere Struktur erhalten. Die drei Arbeitsbereiche Bildung, gewaltfreies Eingreifen sowie Pazifismus und Militärkritik stehen auf den ersten Blick im Mittelpunkt. Die Seite umfasst übrigens nicht nur ein Archiv der (gedruckten) Rundbriefe, sondern auch der (gemailten) Newsletter! Doch seht selbst...
www.soziale-verteidigung.de

 
OHNE WAFFEN STARK - BEWEGUNG FÜR GEWALTFREIHEIT

Jahrestagung des BSV vom 29. Februar bis 2. März 2008 in Erfurt
2008 jährt sich zum zwanzigsten Mal der große Bundeskongress in Minden, auf dem 1988 über 1000 Menschen unter dem Motto "ohne Waffen - aber nicht wehrlos" den Grundstein für den BSV legten.
Wir wollen auf unsere Jahrestagung vom 29.2. bis 2.3.08 in Erfurt den Anlass nutzen, um darüber nachzudenken, welche Fragestellungen und Diskussionen von "damals" in unserer heutigen Theorie und Praxis noch Bedeutung haben und wie wir auf veränderte politische Rahmenbedingungen reagieren.
Anmeldung und Programm: www.soziale-verteidigung.de/index.php/Nachrichten-Home/BSV-Jahrestagung-2008.html

 
HINTERGRUNDPAPIER "MENSCHLICHE SICHERHEIT"

Als Hintergrund- und Diskussionspapier Nr. 24 ist neu die Dokumentation der BSV-Jahrestagung 2007 erschienen. Unter dem Titel "Menschliche Sicherheit - Baustein der gewaltfreien Gesellschaft oder Persilschein für Interventionen?" versammelt das Heft Beiträge von Friedrich Däuble, Ute Finckh, Herbert Sahlmann, Günter Schönegg und Christine Schweitzer. Das Papier bietet Material zum Begriff der "Menschliche Sicherheit", seiner Geschichte und zur Diskussion um zivile und militärische Sicherheitsverständnisse. (23 Seiten A4, 3,50 Euro)
www.soziale-verteidigung.de/index.php/Neuerscheinungen-Material

/Hintergrundpapier-Menschliche-Sicherheit.html

 
NEUE BROSCHÜRE: FRIEDENSTRAINING

Der Bericht beleuchtet was getan wurde, um Menschen für Friedensarbeit in der Praxis auszubilden und was getan werden kann, um Qualität und Inhalte dieser Trainings zu verbessern. (Kai F. Brand Jacobsen)
Die nun auch in Deutsch vorliegende Broschüre Friedenstraining entstand im Projekt "Associations and Resources for Conflict Mangagement " (ARCA) , an dem 13 Partner-Organisationen aus 11 europäischen Ländern den Stand der Friedenstraining erforschten. Es enthält Beiträge von Robert Rivers, Giannis Scotto, Jan Mihalik, Frode Restad und Kai Frithjof Brand Jacobsen.
Sie kann kostenlos bestellt oder auf der BSV-Webseite heruntergeladen werden.
www.soziale-verteidigung.de/index.php/Bildung-fur-eine-gewaltfreie-Gesellschaft/Friedenstraining

detailed-product-flyer.html

 
TRAININGS DES FORUM ZFD

Die Akademie für Konflikttransformation, d.h. die Fortbildungseinrichtung des forumZFD, hat auch in diesem Frühjahr wieder viele spannende Veranstaltungen im Angebot, von denen hier nicht alle vorgestellt werden können und darum vier ausgewählt werden mussten. Bei allen diesen Trainings ist die Arbeitssprache Englisch und der Veranstaltungsort das Arbeitnehmerzentrum in Königswinter.
Mo. 03.03. - Di. 04.03.2008: An Overview of Peace Strategies and Fields of Action of Civil Peace Service; Trainer: Kees Wiebering.
Mi. 05.03. - Fr. 07.03.2008: Introduction - Counselling and Coaching Skills for Peace and Conflict Consultants; Trainer: Steffen Emrich.
Mo. 07.04. - Fr. 11.04.2008: Project Management & Impact Analysis for CPS-Projects; Trainer: Jochen Neumann (in Kooperation mit Kurve Wustrow).
Mo. 26.05. - Fr. 30.05.2008: Administration and Controlling of CPS-Projects - Know-how and tools for every day peace work; Trainerin: Cornelia Brinkmann.
Weitere Information und Anmeldung: http://www.forumzfd.de/aka_termine.html

 
EU-KRITIK VON PAX CHRISTI

Das Präsidium von pax christi hat eine Erklärung zum EU-Vertrag herausgegeben:
"Den neuen EU-Reformvertrag demokratisch weiter entwickeln!" Darin würdigt es zwar einerseits einige Prinzipien und Details an dem Werk, das nach den gescheiterten Volksabstimmungen in Frankreich und den Niederlanden Reformvertrag und nicht mehr Verfassungsvertrag heißt. Die damit weiter vorangetriebene Militarisierung der Europäischen Union wird aber andererseits deutlich abgelehnt und kritisiert. Durch die (außer in Irland) fehlenden Referenden wird diese Entwicklung allerdings wohl weniger wahrgenommen als nötig.
www.paxchristi.de  > Erklärungen > 2007 > EU-Reformvertrag

 
FRIEDENSPREIS FÜR AGUSTIN AGAYO

Kurz vor Weihnachten haben 800(!) BesucherInnen in Stuttgart an einer Gala teilgenommen, bei welcher der diesjährige Friedenspreis der "Anstifter" verliehen wurde. Preisträger war der Deserteur Augustin Agayo aus den USA. Sein erster Gratulant war Ludwig Baumann, Deserteur im Zweiten Weltkrieg. Beide erhielten für ihre Redebeiträge standing ovations. Die Preisverleihung fand im Theater-Haus statt, vor dem das im August 2007 eingeweihte Deserteurs-Denkmal steht. Beeindruckend war auch die Laudatio von Andreas Zumach, Autor des Buches "Die kommenden Kriege". Der Initiator des Stuttgarter Friedenspreises, Peter Grohmann, bezeichnete diesen Vortrag als "eine scharfe Analyse zur Zeit". Alles in allem ein positives Exempel der hiesigen Friedensarbeit!

 
INTERNATIONALE IRAKKONFERENZ IN BERLIN

Die Lage im Irak ist nach fünf Jahren Krieg und Besatzung katastrophal. Die Diskussion über die Ursachen konzentriert sich jedoch auf die Konflikte zwischen irakischen Kräften. Obwohl die Besatzung die zentrale politische Realität im Irak ist, spielt ihre beherrschende Rolle im westlichen Diskurs kaum eine Rolle. Damit befasst sich aber jetzt die Konferenz "Alternativen zu Krieg und Besatzung" vom 7. bis 9. März 2008 im Fritz-Reuter-Saal der Humboldt-Universität Berlin.
Ein Schwerpunkt wird daher die Frage sein, in welchem Maße die USA und ihre Verbündeten für die generelle Situation und das aktuelle, entsetzlich hohe Niveau der Gewalt verantwortlich sind. Den zweiten Schwerpunkt bildet die Erörterung möglicher Alternativen zur Besatzung und realistischer Ansätze für den anschließenden Aufbau eines stabilen und demokratischen Iraks.
Es werden einige ReferentInnen aus dem Irak und aus den USA sowie aus Deutschland Hans v. Sponeck, ehemaliger UN-Koordinator für Irak (1998-2000), und Norman Paech, Völkerrechtler u. Bundestagsabgeordneter der LINKEN, teilnehmen.
Die Konferenz wird getragen von der Kooperative für den Frieden und vom
Bundesausschuss Friedensratschlag sowie einigen weitern deutschen und internationalen Gruppierungen.
Weitere Informationen: www.irakkonferenz2008.de

 
GROSSE ANERKENNUNG FÜR NP-PHILIPPINEN-PROJEKT

Das Projekt von Nonviolent Peaceforce (NP) zur gewaltfreien zivilen Friedenssicherung in Mindanao/Philippinen hat mehr Aufmerksamkeit, Akzeptanz und Unterstützung erhalten, als das Projektteam kürzlich zu einem gemeinsamen Treffen mit den Führern des offiziellen Waffenstillstandkomitees eingeladen war. Thema war "NP als eine internationale Organisation, ihre Zusammensetzung, Mission, Autorität und konkrete Aktivitäten in Mindanao in Verhältnis zu dem laufenden Waffenstillstandsvertrag und den Friedensverhandlungen". Eingeladen hatten die jeweils vorsitzenden Vertreter des "Koordinierungskomitees zur Einstellung der Feindseligkeiten" (CCCH) von der Regierung der Philippinen und von der Islamischen Moro-Befreiungsfront (MILF) sowie der neu eingesetzte Leiter des "Internationalen Monitoring Teams" (IMT). Weitere aktuelle Informationen aus den Projekten in Sri Lanka, Guatemala und Uganda sowie aus der Organisation gibt es auf der deutschen NP-Website, die zum Jahreswechsel vollkommen überarbeitet worden ist.
www.nonviolentpeaceforce.de

 
JUBILÄUMSTAGUNG DES NETZWERKS FRIEDENSSTEUER

(Friedrich Heilmann) In Rotenburg a. d. Fulda findet vom Freitag, 29.2. bis Sonntag, 2.3.08 die 25-Jahre-Jubiläumstagung des Netzwerks Friedenssteuer statt.
Am Freitagabend steht ein Konzert mit dem Liedermacher Gerhard Schöne auf dem Programm, der ein Lied über Militärsteuerverweigerung angekündigt hat. Am Samstagvormittag stellt die Aktionsgruppe "Verfassungsbeschwerde" sich und ihr Vorgehen vor, am Samstagnachmittag hält Otmar Steinbicker, der Vorsitzende des Aachener Friedenspreises, einen Vortrag. Und am Sonntagvormittag werden die Aktivitäten 2008 besprochen.
Weitere Informationen und Anmeldung: www.netzwerk-friedenssteuer.de

 
RÜCKBLICK UND AUSBLICK DES IFGK

(Barbara Müller/Achim Schmitz) Unsere neuen Projekte haben 2007 erste Ergebnisse gezeigt: Um das Friedenswissen einfacher zugänglich zu machen, arbeiten wir gerade an einem Konzept für ein Online-Portal Konfliktbearbeitung. Das gleiche gilt für unser anderes Entwicklungsvorhaben, bei dem es darum geht, das in Deutschland vorhandene Wissen um konstruktive Konfliktbearbeitung zu bündeln und in die politische Ebene zu bringen.
Für die regionale Friedensarbeit im Hunsrück war 2007 sehr wichtig. Am 7.9. öffnete in Kastellaun das Haus der Regionalen Geschichte. Das oberste Stockwerk ist ganz der Geschichte von Kaltem Krieg und Widerstand gewidmet. Das IFGK griff auch das Thema Klima und Konflikt mit einer ersten Veranstaltung auf - ebenfalls in Kastellaun.
In Zusammenarbeit mit der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung und dem Evangelischen Entwicklungsdienst war das IFGK maßgeblich an der Auftaktveranstaltung zum Internationalen Friedenstag beteiligt, der erstmals - aber hoffentlich in Zukunft regelmäßig - am 21.9. in Bonn mit einer größeren Kooperation von Friedens- und Entwicklungsorganisationen begangen wurde. Weitere Informationen: http://www.ifgk.de

 
TAGUNGEN DES VERSÖHNUNGSBUNDES

(Holger Klee) Im ersten Halbjahr stehen beim Deutscher Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes zwei wichtige und spannende Tagungen an:
Zum einen findet die Jahrestagung unter der Überschrift "GEWALTVERZICHT - Wurzeln globaler Strategien für Entwicklung, Gerechtigkeit und Frieden" am 01.-04.05.2008 in Arendsee/Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem AKE Bildungswerk
Statt. (Anmeldung bis 01.04.2008)
Zum anderen wird eingeladen zu einer Tagung zur Geschichte des International Fellowship of Reconsiliation - IfoR am 25.-27.04.2008 in Berlin in Kooperation mit IFOR und dem Oekumenischen Archiv. (Anmeldung bis 29.02.2008)

 
VORTRAGSRUNDREISE ZU MARTIN LUTHER KING

(Sonnhild u. Ulli Thiel) Zum 40. Todestag von Martin Luther King organisiert die Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Baden-Württemberg Diskussionen über Kings gewaltfreier Kampf gegen Rassismus, Armut und Krieg mit Prof. Dr. theol. Heinrich Grosse aus Hannover, Autor mehrerer Bücher über Martin Luther King.
Die Veranstaltungen finden statt in Heidelberg am 31. März 2008, in Freiburg am 1. April 2008, in Offenburg am 2. April 2008 und in Karlsruhe am 3. April 2008.
Weitere Informationen und Kontakt: Sonnhild und Ulli Thiel, Alberichstr. 9, 76185 Karlsruhe, Tel. 0721 552270, E-Mail: suthiel(at)t-online.de

 
SPENDENBAROMETER

Danke für Eure Unterstützung! In 2007 haben 963 Menschen dem BSV insgesamt 91.600 Euro gespendet, so dass wir unsere Arbeit nicht einschränken mussten und auch neue Aktivitäten wie die Kampagne Vorrang für Zivil planen konnten.
Für 2008 hoffen wir wieder 95.000 Euro zu erreichen.


NEWSLETTER UND ANDERE MEDIEN Der Newsletter erscheint am Monatsanfang v.a. mit kurzen Meldungen. Wenn diese hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie / schickt Ihr sie bitte bis Monatsende an die Redaktion: kai-uwe.dosch@hammkomm.de.Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Zum Bestellen oder Kündigen des Newsletters genügt eine E-Mail an die Geschäftsstelle: info(at)soziale-verteidigung.de


Längere Texte kommen in die Mailinglist bsv-diskussionsforum(at)yahoogroups.com.
Zum Bestellen einfach eine leere E-Mail schicken an: bsv-diskussionsforum-subscribe(at)yahoogroups.com.
Weitere Informationen gibt es im Rundbrief "Soziale Verteidigung" und auf der Website www.soziale-verteidigung.de
 

REDAKTION
Kai-Uwe Dosch
Fangstr. 118
59077 Hamm
Tel. 02381 404253
Fax 02381 404917

HERAUSGEBER
Bund für Soziale Verteidigung e.V.
Schwarzer Weg 8
32423 Minden
Tel. 0571 29456
Fax 0571 23019

Bürozeiten: montags bis freitags 9.00-15.00 Uhr