Atomwaffen ächten


2015 war es 70 Jahre her, dass die Atombombe "Little Boy" über der japanischen Stadt Hiroshima abgeworfen wurde. Drei Tage später wurde die Hafenstadt Nagasaki das Ziel einer weiteren Bombe namens "Fat Man". Die beiden Kernwaffen kosteten – unmittelbar oder durch die Spätfolgen der atomaren Verstrahlung – circa 210.000 Menschen das Leben. Sie sind bis heute die einzigen in einem Krieg eingesetzten Atomwaffen. Der dem zweiten Weltkrieg nachfolgende sogenannte Kalte Krieg blieb trotz der massiven atomaren Aufrüstung der beiden Großmächte USA und Sowjetunion, zumindest in Hinblick auf einen möglichen Atomkrieg, tatsächlich kalt. Das Erbe dieser Zeit reicht jedoch bis in die Gegenwart hinein. Die USA und Russland (als Nachfolgestaat der UdSSR) sind bis heute die größten Atommächte geblieben. Aktuelle Geschehnisse wie die sog. Modernisierung der Atomwaffen praktisch aller atomwaffenbesitzenden Länder, die nukleare Aufrüstung Nordkoreas und die Manöver von NATO und Russland in Osteuropa rufen die weiterhin von Atomwaffen ausgehende Bedrohung ins kollektive Gedächtnis zurück.

Preis: 0,00 €