Militarisierung der Europäischen Union


 

Immer wieder wird die Europäische Union als Friedensgarant inszeniertDoch was unternimmt sie eigentlich, um den Frieden zu sichern? Bereits 2012, als die EU den Friedensnobelpreis erhielt, ertönte Kritik, weil die friedenserhaltenden Maßnahmen der EU verstärkt auf Militäreinsätzen und anderen militärischen Maßnahmen beruhen. Bis heute hat die EU dieser Kritik nicht entgegengewirkt. Im Gegenteil: Insbesondere innerhalb der letzten zwei Jahre konnte eine zunehmende Militarisierung beobachtet werden. Die EU-Kommission betrachtet dies als Antwort auf globalpolitische Ereignisse wie den Brexit oder die US-Präsidentschaftswahl. Tatsache ist: Die EU nimmt sich verstärkt als einen globalen Akteur in den internationalen Beziehungen wahr und nimmt dies als Anlass, eine Ausdehnung ihrer Rüstungs- und Militärpotentiale zu rechtfertigen. Dieses Informationsblatt zeigt die grundlegenden Schritte sowie aktuelle Entwicklungen in der Agenda der EU - von der Zivilunion in Richtung Militärmacht.

 

Preis: 0,00 €