Vater im Krieg, Mutter in Pommerland?

 

Unter diesem Titel fand vom 16. bis 18. März 2012 die BSV-Tagung in Dortmund statt, auf der sich die etwa 60 Teilnehmenden mit Geschlechterverhältnissen in Krieg und Frieden beschäftigten und dazu Friedensarbeit „durch die Genderbrille“ betrachteten. Ein ausführlicher Tagungsbericht findet sich auf hier; eine schriftliche Dokumentation mit allen Tagungsbeiträgen ist ab September beim BSV-Büro bestellbar.

 

Die AG Gender&Frieden, die während der Tagung gegründet wurde, trifft sich Ende Oktober bereits zum dritten Mal und ist für alle Interessierten offen, Informationen  hierzu gibt es beim BSV-Büro und auf unserer Webseite.