< Syrienkampagne: NEIN zum Bundeswehrmandat - JA zu zivilen Lösungen für Syrien
31.10.2016
Kategorie: Pazifismus und Miltärkritik, Neuerscheinungen

Zivile Konfliktbearbeitung: Ein Glossar


Im AphorismA-Verlag ist ein Glossar zum Thema Zivile Konfliktbearbeitung erschienen. Aus dem Vorwort: "Was ist Zivile Krisenprävention und wie unterscheidet sie sich von Ziviler Konfliktbearbeitung? ist der Zivile Friedensdienst sowas Ähnliches wie der Bundesfreiwilligendienst oder doch etwas ganz anderes? Und welche Rolle spielt die ominöse 'Zivilgesellschaft' bei dem allen? Was sind 'Räume fragiler Staatlichkeit' und was waren noch mal die vier Grundprinzipien der 'Humanitären Hilfe'? Gibt es einen Unterschied zwischen Abrüstung und Rüstungskontrolle und was bedeutet in diesem Zusammenhang 'transparenz'? Was ist gemeint, wenn jemand lässig 'Resolution 1325' in die diskussion wirft und was verbirgt sich hinter Abkürzungen wie zivik oder FriEnt?"

Das Heft bietet eine kurze, konzentrierte Übersicht über die wichtigsten friedenspolitischen Begriffe und  stellt gleichzeitig einige der Fachorganisationen und Netzwerke vor, die sich in diesem Bereich engagieren. Herausgegeben wurde es von Ute Finckh-Krämer, der langjährigen Vorsitzenden des BSV. Die Stichworte, die jeweils in ca. einer Seite erläutert werden, reichen von "Abrüstung/Rüstungskontrolle" über 1325 und Zivilem Peacekeeping bis zu "Zivilgesellschaft und Politik".

Das Heft kostet 5,- Euro zuzüglich Portokosten und kann beim Verlag (aphorisma.de) oder bei uns über unseren Shop bezogen werden.

Ute Finckh-Krämer (Hg'in), Zivile Konfliktbearbeitung: Ein Glossar. Berlin:Aphorisma-Verlag, Reihe Kleine Texte 74, ISBN 978-3-86575-574-2

 


Besucherkommentare

Keine Kommentare

Um selbst einen Kommentar abzugeben, melden Sie sich bitte zunächst an.