< Internationaler Kongress zu Kleinwaffen
21.05.2013
Kategorie: Neuerscheinungen, Bildungsarbeit

Unterrichtseinheiten zur Friedensbildung


Der BSV hat Unterrichtseinheiten zur Friedensbildung veröffentlicht. Die Einheiten richten sich vor allem an LehrerInnen bzw. SchülerInnen der Schulen mit Sekundarstufe II (Gymnasium/Gesamtschule), d.h. der Jahrgänge 9 bis 13. Sie beziehen sich auf die Fächer Deutsch, Geschichte, Erdkunde, Politik, Fremdsprachen und Religionslehre.

Die Einheiten können als Print-Version zum Preis von 5 Euro beim Bund für Soziale Verteidigung bestellt oder als Online-Version beim Netzwerk Friedensbildung NRW heruntergeladen werden unter www.friedensbildung-nrw.de.

Das Material enthält neben einer Einführung mit thematischer, didaktischer und methodischer Analyse sieben Verlaufspläne zu je vier bis sieben Stunden mit Arbeitsblättern. In diesen Unterrichtseinheiten wird eine Reihe von beispielhaften Analysen zu einigen zentralen gegenwärtigen Konflikten und ihrer Bedeutung für die Betroffenen dargestellt: Kolumbien, Ägypten, (Süd-)Sudan, Palästina/Israel, Irak und Philippinen.

Das Ziel von Friedensbildung ist die Vermittlung von Völkerverständigung, ziviler Konfliktbearbeitung, gewaltfreier Kommunikation, kontroversen und alternativen Positionen zu Militär, Rüstung und Krieg. Um Völkerverständigung und zivile Konfliktbearbeitung selbst zu stärken, soll das Wissen und das Bewusstsein über zivile Konfliktbearbeitung gestärkt werden.

Zusätzlich zu den Unterrichtseinheiten „Entwicklung braucht Frieden“ bieten wir in Nordrhein-Westfalen Unterrichtsberatungs- und -besuchsstunden sowie LehrerInnenfortbildungen an.

Zur Friedensbildung allgemein vermitteln wir im Rahmen des Netzwerks Friedensbildung auch andere Materialien oder ReferentInnen.

Gefördert wurden die Unterrichtseinheiten durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nord-Rhein Westfalen.


Besucherkommentare

Keine Kommentare

Um selbst einen Kommentar abzugeben, melden Sie sich bitte zunächst an.