< Trotz Xavier: Fachgespräch zur Friedensbildung erbrachte viele interessante Einsichten
11.10.2017
Kategorie: über uns, Bildungsarbeit

Planspiel: Coltan und Waffenhandel am 2. Dezember in Minden

Luwowo Coltan mine near Rubaya, North Kivu, DRC on 3/18/14. Luwowo is one of several validated mining sites that respect CIRGL-RDC norms and guaranties conflict free minerals. Photo by MONUSCO/Sylvain Liechti. Published under Creative Commons 2.0 license


Der BSV organisiert im Rahmen seines Bildungsprojekts "Think Peace" ein Planspiel zu Ziviler Konfliktbearbeitung und gewaltfreier Intervention in Konflikte. Inhalt des Planspiels sind die Verknüpfungen zwischen den Konflikten in einem Land des globalen Südens und der Wirtschaft des Nordens am Beispiel von Waffenhandel und Coltanabbau.

Das Planspiel wird auf einem ausgedachten Szenario aufbauen, das aber ein reales Land und sehr reale Probleme zum Hintergrund hat: Die DR Kongo.

Die Spieler*innen bilden Gruppen, die jeweils einen Akteur (z.B. eine Eine-Welt-Gruppe hier bei uns, die Bundesregierung und NROs in der DR Kongo) übernehmen und schriftlich in mehreren Spielzügen miteinander verkehren. Dabei geht es darum, zu erproben, wie eine Basisgruppe hier bei uns Einfluss auf Entwicklungen und Probleme nehmen kann, die sich anscheinend weit weg von uns abspielen.

Vorkenntnisse sind keine erforderlich, aber Bereitschaft, sich einzulesen. Angemeldeten stellen wir hierzu ca. eine Woche vor dem Termin Materialien zur Verfügung. Hier geht es zu mehr Informationen.

Ort: Schwarzer Weg 8, 32423 Minden (7 Minuten vom Bahnhof),
11-17 Uhr

Bitte bis zum 23. November 2017 anmelden!

 


Besucherkommentare

Keine Kommentare

Um selbst einen Kommentar abzugeben, melden Sie sich bitte zunächst an.