< NATO-Russland
19.07.2016
Kategorie: International, Pazifismus und Miltärkritik, über uns

Forschungsnetzwerk zu Zivilem Peacekeeping gegründet


Am vergangenen Wochenende ist bei einem Treffen in Hebdon Bridge (England) ein Forschungsnetzwerk zu Zivilem Peacekeeping ins Leben gerufen worden. Das Netzwerk will die wissenschaftliche Arbeit zu Zivilem Peacekeeping voranbringen und dadurch die praktische Arbeit untermauern wie auch die Lobbyarbeit in unseren Ländern stärken Die TeilnehmerInnen kamen aus Kanada (Randy Janzen vom Selkirk College, den USA (Ellen Furnari), England (Rachel Julian von der Uni Leeds-Beckett, Tim Wallis und Dan Slee PBI)) und Deutschland (Outi Arajärvi und Christine Schweitzer). In den kommenden Wochen soll eine Website aufgebaut werden. Wer zu Zivilem Peacekeeping forscht oder forschen will, oder z.B. ein gutes Thema für ihre/seine Master- oder Doktorarbeit sucht, wende sich an Christine Schweitzer (CSchweitzerIFGK@aol.com).


Besucherkommentare

Keine Kommentare

Um selbst einen Kommentar abzugeben, melden Sie sich bitte zunächst an.